Unsere Vorsitzende ab Februar 2016 hat die Ziele neu definiert:

 

Ziele und Aktivitäten des Deutsch-Französischen-Kulturkreises Neuss

 

„Je vous souhaite de respecter les différences des autres, parce que le mérite et la valeur de chacun sont souvent à découvrir. Je vous souhaite de résister à l’enlisement, à l’indifférence et aux vertus négatives de notre époque.”

„Ich bitte Sie, die Unterschiede der anderen zu respektieren, denn der Verdienst und der Wert eines jeden Menschen sind zu entdecken. Ich bitte Sie, dem nachlassenden Elan zu widerstehen, ebenso der Gleichgültigkeit und den negativen Wertvorstellungen unserer Zeit.“

aus den Neujahrswünschen 1968 von Jacques Brel

 

Zwei Jahre nach der Gründung des Deutsch-Französischen-Kulturkreises im Jahre 1966 trifft dieser Appell den Geist der Neusser Gründerväter. Die Gründung erfolgte in einer Zeit der Euphorie im Sinne des Elysée-Vertrages und der Besiegelung der deutsch-französischen Freundschaft 1963. Zahlreiche junge Neusser und zugezogene Franzosen gründeten den Verein und bauten im Laufe der vergangenen 50 Jahre die gemeinsamen kulturellen Aktivitäten aus.
Es entstanden auch Freundschaften mit Frankreich, vor allem zur französischen Stadt Châlons-en-Champagne, die im Jahre 1972 zur ersten Partnerstadt von Neuss wurde. Vermittlung von Praktika sowie der Kulturaustausch (Bürger- und Schülerbegegnungen, Kunstausstellungen) mit der frz. Partnerstadt werden kontinuierlich gefördert. Dabei arbeiten die Vorsitzenden des DFK Neuss und des AmiC’allemand in Châlons vertrauensvoll zusammen.
Der DFKN bietet seinen Mitgliedern, seinen Freunden und allen interessierten Neussern ein reichhaltiges Angebot an Kultur- und Freizeitaktivitäten an. (Conversations-Kurse, frz. Stammtisch, Präsentation von frz. Literatur und Reiseberichten, ein- und mehrtägige Ausflüge, Besuch von frz. Filmen, Theateraufführungen, Opern, Ausstellungen, Kochevents, Wanderungen, Boule)
Dabei pflegt der Deutsch-Französische-Kreis im Sinne der innerstädtischen Integration den Kontakt zu vielen Neusser Kulturinstituten, mit denen gemeinsame Projekte organisiert und finanziert werden; so mit der VHS, der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, dem Café Flair, dem Bücherhaus am Münster, dem Clemens-Sels-Museum, dem Edith-Stein-Haus, dem Kolpinghaus, den Puzzle-Frauen für Toleranz und Dialog e.V., dem Eifelverein, u.ä.
Ein Ziel von zunehmender Bedeutung ist die Förderung der Neusser Jugendlichen, die Französisch lernen. Die französische Sprache ist eine nicht zu unterschätzende Hürde in der Schullaufbahn, allerdings eine notwendige Qualifikation für gehobene Positionen in Deutschland, Frankreich und der EU. Zur Förderung gehören neben den Schulpartnerschaften, den Auslands-Praktika
auch z.B. die jährlich vom DFKN ausgerichteten Lese-Wettbewerbe der 9. Klassen und die Ehrung der besten Französisch-Absolventen mit Urkunde und Buchpreis.
Die deutsch-französische Freundschaft war in den vergangenen 50 Jahren ständigen Schwankungen unterworfen. Wie in jeder Zweierbeziehung muss die Freundschaft kontinuierlich aufgefrischt werden. Das ist nicht nur auf der politischen Ebene nötig, sondern auch in der zivilen Gesellschaft. Nur so können Vorurteile abgebaut und Respekt und Toleranz verwirklicht werden.

 

Die neuen Herausforderungen unserer beiden Länder und Europas z.B. durch die wachsenden Flüchtlingsströme oder die Bedrohung durch Terroranschläge machen ein Zusammenrücken des „Couple franco-allemand“ notwendig.
Durch Solidaritätsbekundungen und regelmäßige Treffen und Dialoge können Werte wie Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit verteidigt werden.
Neuss, im August 2016
Magda Holzberg, Vorsitzende des DFK Neuss

Gute Nachbarschaft

 

Die Idee, die Kultur unserer französischen Nachbarn in breiter Form den Menschen in Neuss näher zu bringen, führte zur Gründung des

Deutsch-Französischer Kulturkreis Neuss e.V. 

Cercle culturel Franco-Allemand de Neuss

Geschichte

Die Anfänge des Vereins reichen bis in die 60er Jahre zurück. Damals wie heute steht der Gedanke, die Völkerverständigung zu fördern und zu pflegen im Mittelpunkt. Dazu soll ein vielfältiger Austausch zwischen deutschen und französischen und deutschen Bürgern aller Altersklassen, Interessensgemeinschaften und Verbänden aufgebaut werden.

Mit der 1972 begründeten Städtepartnerschaft zwischen Neuss und Châlons-en- Champagne wurde ein großer Schritt zum kulturellen Austausch zwischen den Nationen durch die Stadt Neuss gemacht. Im selben Jahr vereinbarte der DFK die „Charta der Brüderlichkeit“ mit dem Foyer Emile Schmitt in Châlons. Heute besteht eine enge Verbindung des DFK mit dem Club AMIC ' ALLEMAND, CHALONS-CHAMPAGNE (früher Franco-Allemand de Châlons und dem Comité de Jumelage de Châlons)

Ziele

Kontinuierlich wird seitdem an den satzungsgemäßen Aufgaben zur Förderung der deutsch/französischen Partnerschaft gearbeitet. Mit viel Begeisterung und Engagement organisieren und gestalten  die Vereinsmitglieder die verschiedensten Akktivitäten. Zur Erreichung der Ziele des Vereins werden u.a. veranstaltet:

 

-         Vorträge, Referate, Konferenzen und Diskussionen

-         Darbietungen aus Gebieten der Literatur, der Bühnenkunst,

          der Musik und des Volkstums,

-         Filmvorführungen Ausstellungen

-         Sprach- und Literaturstudien

-         Frankreichfahrten

-         Reiseinformationen über Deutschland und Frankreich

        

 

Nicht nur Vereinsmitglieder, sondern auch interessierte Neusser (oder Gäste) werden so immer wieder angeregt, sich mit französischem Kulturgut auseinanderzusetzen und Inspiration zu erfahren.

 

 

 

Cercle Franco-Allemand de Neuss

Le Cercle Franco-Allemand de Neuss est une association enregistrée (e.V.) dont les buts principaux sont, selon son statut, le jumelage Franco-Allemand, l’échange culturel entre la France et l’Allemagne et plus généralement l’encouragement de l’entente entre les peuples.

 

L’association organise des conférences, des soirées de rencontre et des activités de loisir, par exemple la visite d’expositions, des randonnées et des excursions dans les pays voisins francophones.

 

L’association entretient des contacts avec des cercles d’amitié similaires des environs de Neuss ainsi qu’avec Châlons-en-Champagne, sa ville jumelée.

 

L’association publie un programme annuel. Des réunions supplémentaires sont annoncées en avance.

 

En principe, chacun peut adhérer à l’association pourvu qu’on en reconnaisse les buts statutaires. Toutefois des connaissances de base de la langue française, des contacts avec la France, acquis par exemple lors d’un séjour de vacances prolongé ou grâce à des relations professionnelles