AKTUELLES  2020

 

Wanderung im Juni an der Erft – unter Corona-Bedingungen
Die meisten Mitglieder des DFKNeuss haben sich Corona bedingt in den letzten Wochen nicht mehr treffen können. Umso schöner war es am gestrigen Mittwoch, gemeinsam wieder etwas zu unternehmen!
12 Mitglieder zwischen 50 und über 80 Jahren – Gesine, châpeau!!) trafen sich in Frimmersdorf, um oberhalb der Erft und am teilweise renaturierten Fluss entlang zu wandern, insgesamt mehr als 11 km. Hartwin und Marie-Agnès haben daraus eine abenteuerliche Entdeckungstour gestaltet: über Baumstämme, durch den schattigen Wald, erst auf die Höhen, mit herrlichem Blick bis in die Eifel, später dann entlang der Erft im Schatten mit Blicken auf wieder renaturierte Schleifen der Erft.
Die musikalische Untermalung übernahm in Corona-Zeiten die vielstimmige Vogelschar.
Nach über drei Stunden kamen alle – ohne Zeckenbisse – am Ausgangspunkt an, teilweise erschöpft und erhitzt, aber glücklich und zufrieden. Dann ging es gemeinsam nach Jüchen, wo wir uns auf dem gastlichen Hof von Gabi und Georg mit einigen weiteren Mitgliedern des DFK trafen. Die Gastgeber hatten die Tische, die Sitzordnung und die sanitären Anlagen nach Corona-Bedingungen sorgfältig vorbereitet. So konnten alle bei Cidre, Wein und Wasser das von den Teilnehmern zusammengetragene reichhaltige Buffet im Schatten genießen. Ein Höhepunkt wurde die Kirschenernte in Georgs üppig tragenden Kirschbäumen. Etliche Mitglieder konnten ein Eimerchen davon mit nach Hause nehmen.
Das erste größere Treffen nach der langen Corona-Isolation ist also fröhlich verlaufen. Das verdanken wir insbesondere der umsichtigen Organisation von Hartwin, Marie-Agnès, Gabi und Georg!
Magda Holzberg, 25.06.2020

Es geht wieder los!

Gestern haben sich die ersten Mitglieder bei der Table Ronde im Café Crème auf der Terrasse – mit Abstand - getroffen. Es war schön, sich wieder austauschen zu können.


 

Zur aktuellen Situation Deutschland -  Frankreich in der Coronakrise:

 

La lettre d’information - spéciale coronavirus de Monsieur Frédéric Petit,

Député des Français établis à l’étranger, Allemagne - Europe centrale -  Balkans

 

Informationsschreiben zur Coronakrise von Herrn Frédéric Petit, Abgeordneter

in der Nationalversammlung der Franzosen im Ausland, Deutschland - Zentraleuropa - Balkan                              Hier

 



Durch Vermittlung von Martine Lebas hat ein Journalist von l’Union aus Châlons Magda Holzberg als Vorsitzende des DFKNeuss gebeten, Infos über die Situation in Neuss zu Zeiten von Corona aus ihrer Sicht heraus zu schicken.

Am 6. Mai erschien dieser Artikel.

 


Mitte April ist unser von allen geschätztes Mitglied, Florence Bolczek, nach schwerer Krankheit verstorben. Wir trauern mit ihrem Mann Klaus, ihren Kindern und Enkelkindern. Florence bleibt uns in guter Erinnerung in ihrer fröhlichen, hilfsbereiten Art. Sie hat uns allzu früh verlassen und wird uns fehlen!

Nous avons été très émus par la triste nouvelle pour Florence.

Nous garderons le souvenir d'une femme charmante et chaleureuse.

Nos pensées vont vers sa famille, enfants et petits-enfants, dans ce moment douloureux.

Florence nous quitte hélas beaucoup trop tôt et nous partageons la peine de sa famille à qui nous témoignons toute notre amitié.

Magda, Marie-Agnès, Geneviève

 



In Zeiten der Corona Krise können wir die geschenkte Zeit zu Hause nutzen:

 

Französisch hören

Gesprochenes Französisch ist für Lerner oft schwer zu verstehen. Mit Écoute trainieren Sie Ihr Hörverständnis effektiv und mit Genuss: Alle Hörartikel und -übungen werden von Muttersprachlern eingesprochen und sind

                                                  speziell für deutschsprachige Lerner konzipiert.

 

http://www.ecoute.de/audio/podcast

 

Migliederversammlung am 05.März 2020


Besuch der Ausstellung des frz. Karikaturisten Moebius alias Jean Giraud
im Max Ernst Museum in Brühl

„Bei Frühlingswetter verbrachten Mitglieder des DFKNeuss einen vergnüglichen Tag in Brühl: die fantasievollen, utopistischen Bilder und Comics des frz. Karikaturisten Moebius alias Jean Giraud (1938-2012) erstaunten und beeindruckten den Betrachter.  Im Anschluss wurde der Ausflug individuell gestaltet: Einige besichtigten das barocke Brühler Schloss, andere gingen durch den Schlosspark zum Schloss Falkenlust, andere zum historischen Kaiserbahnhof.“                                             Maga Holzberg

 


Französische Woche im Gymnasium Marienberg unterstützt vom DFKN


Nachrichten aus Châlons vom AmiC'allemand

 



 

Neujahrsempfang und Vorstellung der Chronik


NGZ 24.01.2020

Lesung mit Musik in der Stadtbücherei am 15. Januar
Ein besonderes Vergnügen bereitete
die französische Autorin Silvie Schenk
und der Musiker Heribert Leuchter ihrer großen Zuhörerschaft
in der Stadtbibliothek
.Ihren neuen Roman: Eine gewöhnliche Familie
präsentierten die beiden in kurzweiliger Form.
Die Geschichte aus den 60er Jahren und die Personenportraits riefen
bei den Zuhörern eigene Erinnerungen, Schmunzeln und Wehmut hervor.
Magda Holzberg

Galette des rois
Gestern ( 06. Januar ) haben wir das Dreikönigsfest mit der französischen Tradition im Café Crème in großer Runde gefeiert. Unser neuer Roi: Joseph I. (premier). Wir danken ihm und seiner Frau Marlis für die großzügige Einladung nach der Krönung!